fbpx
Now Reading
W&W 2020: Roger Dubuis Excalibur Diabolus in Machina

W&W 2020: Roger Dubuis Excalibur Diabolus in Machina

Auf der diesjährigen Watches & Wonders 2020 stellte der Schweizer Uhrmacher Roger Dubuis ein neues Modell vor – die Excalibur Diabolus in Machina. Besonders ist, dass das Gehäuse und der Gehäuseboden der 45 mm-Uhr aus CarTech Micro-Melt BioDur CCMTM bestehen. Der skelettierten Zeitmesser bietet eine Minutenrepetition, welche den „Teufelsakkord“ wiedergibt, und ein fliegendes Tourbillon.

Das skelettierte Zifferblatt der Excalibur Diabolus in Machina hat einen Ring, in den eine Minutenspur eingraviert ist. Zusätzlich sind die polierten Stundenindizes mit leuchtendem SLN gefüllt. Darüber hinaus hat die Marke das Gehäuse, die Lünette und die Krone aus CarTech Micro-Melt BioDur CCMTM hergestellt. Diese nichtmagnetische Legierung ist in der Automobil-, Luft- und Raumfahrtindustrie wegen ihrer Festigkeit und Korrosionsbeständigkeit beliebt, vor allem im Vergleich mit Edelstahl.

Die Excalibur Diabolus in Machina wird vom hauseigenen Kaliber RD0107 mit automatischem Aufzug angetrieben. Dieser Werk integriert ein fliegendes Tourbillon, das eine Frequenz von 3 Hz bietet. Währenddessen versorgt das Federhaus die Uhr mit einer Gangreserve von 60 Stunden. Das Uhrwerk ist mit verschiedenen Verzierungen versehen, darunter eine NAC-beschichtete Platine und dazu passende Brücken sowie dem Cotes de Genève-Muster.

Die Uhr ist mit einer Minutenrepetition ausgestattet, welche die Zeit durch Töne wiedergibt. Einzigartig ist, dass die Uhr auf den Klang des berühmten “Teufelsakkord”, der in der mittelalterlichen religiösen Musik verboten wurde, gestimmt ist. Der Drücker zwischen neun und zehn Uhr aktiviert die Funktion, woraufhin die Töne erklingen. Zudem liegt bei 11 Uhr eine rotierende Scheibe mit den Worten “Stunden”, “Viertelstunden” und “Minuten”. Die Scheibe zeigt visuell die Einheit an, die gerade erklingt. Praktischerweise kann die Funktion nur dann ausgelöst werden, wenn der Drücker vollständig gedrückt wurde. Dadurch wird verhindert, dass der Mechanismus versehentlich ausgelöst wird.

Die Roger Dubuis Excalibur Diabolus in Machina ist mit der Poinçon de Genève zertifiziert und wird auf einem austauschbaren Kalbslederband mit Titanschließe präsentiert. Die Uhr ist ein Einzelstück und kostet 575.500 Euro.

www.rogerdubuis.com


EIGENSCHAFTEN
MARKE:Roger Dubuis
MODELL:Excalibur Diabolus in Machina
REFERENZ:RDDBEX0842
GEHÄUSE:CarTech Micro-Melt BioDur CCMTM
DIMENSIONEN:Durchmesser: 45,0 mm
Höhe: 16,8 mm
WASSERDICHTE:30 Bar (~ 300 m)
ZIFFERBLATT:Skelettiert
ARMBAND:3D Kalbsleder
UHRWERK:RD0107 Calibre
AUFZUG:Automatik
GANGRESERVE:60 Stunden
FREQUENZ:21.600 A/h / 3 Hz
FUNKTIONEN:Stunden, Minuten, Minutenrepetition, fliegendes Tourbillon
PREIS:EUR 575,500 – Einzelstück