fbpx
Now Reading
Richard Mille RM 029 Le Mans Classic: 24 Stunden auf der Rennstrecke

Richard Mille RM 029 Le Mans Classic: 24 Stunden auf der Rennstrecke

Anlässlich des Oldtimer-Events Le Mans Classic präsentiert Richard Mille mit der RM 029 Automatic Le Mans Classic ein limitiertes Sondermodell. Das Event wurde von der Manufaktur mitbegründet und findet alle zwei Jahre in der Nähe des französischen Le Mans statt. Die Uhr zelebriert die Rückkehr des Events 2022. Dementsprechend zeigt sie sich in einem grün-weißem Gehäuse – den Farben des Events. Die Uhr bietet aber auch einige weitere Verweise auf den Rennsport und beeindruckende Mechanik unter der Haube.

Die Geschichte hinter dem Event

Das Le Mans Classic findet normalerweise jedes zweite Jahr im Juli auf dem Gelände des bekannten 24 heures du Mans-Rennens statt. Bei dem Event, das von Richard Mille mitbegründet wurde, treten Fahrer aus aller Welt mit klassischen Rennwagen gegeneinander an. Die Autos müssen dabei mindestens 40 Jahre alt sein. Seit der Erstausgabe im Jahr 2002, präsentierte Richard Mille schon sieben Sondermodelle, die dem Event gewidmet sind. Mit der RM 029 Le Mans Classic folgt nun also die achte Uhr, welche den Rennsport zelebriert.

Gehäuse & Materialien

Die Richard Mille RM 029 Le Mans Classic erscheint in einem dreiteiligen 40,10 x 48,15 x 13,10 mm Gehäuse. Der weiße Mittelteil besteht dabei aus einem massiven Block weißen Quartz TPT. Dieses Material besteht aus Hunderten Lagen verwobener Quarzfasern, welche erhitzt werden und so ihr einzigartiges Muster entwickeln. Die vorder- und rückseitige Lünette aus grünem Quartz TPT ist mit Schrauben am Mittelteil fixiert. Auf der Oberseite sind zwei weiße Streifen eingelassen – eine Hommage an die Farben des Rennsport-Events.

Zifferblatt

Das Zifferblatt ist eigentlich nur eine Saphirglasscheibe, die den Blick auf die Mechanik ermöglicht. Darauf befinden sich die skelettierten Zeiger mit grüner Spitze, die zusammen mit den arabischen Ziffern die Zeit angeben. Um das Zifferblatt herum liegt ein grüner Höhenring, der mit fluoreszierenden Punktindizes versehen ist. Des Weiteren befindet sich ein Großdatum bei 4 Uhr. Die 24-Stundenanzeige bei 2 Uhr trägt einen blauen Punkt auf 16 Uhr. Das ist der Zeitpunkt an dem das Rennen startet. Bei 7 Uhr platziert die Manufaktur einen weiteren Verweis auf das Event. Hier prangt das Le Mans Classic Logo mit der grün-weiß-karierten Zielflagge auf der Front.

Unter der Haube der RM 029 Le Mans Classic

Das Kaliber RMAS7 treibt die Uhr an. Der automatische Aufzug versorgt hier zwei Federhäuser mit Energie. Zusammen bringen dieses es auf eine Gangreserve von ca. 55 Stunden. Der Rotor mit variabler Geometrie ermöglicht es unterdessen, die Aufzugsgeschwindigkeit an das Bewegungsniveau des Trägers anzupassen. An anderer Stelle sorgt die freischwingende Schraubenunruh für Verlässlichkeit. Letztere arbeitet dabei mit einer typischen Frequenz von 4 Hertz.

Preis & Verfügbarkeit der RM 029 Le Mans Classic

Die Richard Mille RM 029 Automatic Le Mans Classic erscheint an einem weißen, belüfteten Kautschukband. Die Uhr ist als Sonderedition auf nur 150 Exemplare limitiert. Der Preis beträgt 155.000 Schweizer Franken.


www.richardmille.com


EIGENSCHAFTEN

Artboard 4 copy 3W_MARKE

Richard Mille

Artboard 4W_MODELL

RM 029 Automatic Le Mans Classic

Artboard 4 copyW_REFERENZ

K.A.

Artboard 4 copy 4W_GEHÄUSE

Quartz TPT

Artboard 4 copy 11W_DIMENSIONEN

Länge: 48,14 mm

Breite: 40,10 mm

Höhe: 13,10 mm

Artboard 4 copy 10W_WASSERDICHTIGKEIT

5 bar (~50 m)

Artboard 4 copy 2W_ZIFFERBLATT

Saphirglas

Artboard 4 copy 5W_ARMBAND

Weißes, belüftetes Kautschukband

Artboard 4 copy 9W_UHRWERK

Richard Mille RMAS7

Artboard 4 copy 7W_AUFZUG

Automatisch

Artboard 4 copy 6W_GANGRESERVE

55 Stunden

Artboard 4 copy 8W_FREQUENZ

28.800 A/h (4 Hz)

Artboard 4 copy 13W_FUNKTIONEN

Stunden, Minuten, Sekunden, Großdatum, 24-Stundenanzeige

Artboard 4 copy 12W_PREIS

CHF 155.000 – Limitiert auf 150 Exemplare