fbpx
Now Reading
Zenith Chronomaster Revival A385

Zenith Chronomaster Revival A385

Zenith präsentiert mit der Chronomaster Revival A385 eine Neuauflage der originalen A385 von 1969. Das neue Modell ist eine exakte Reproduktion des historischen Vorbilds, das zusammen mit zwei weiteren Varianten die erste Generation des El Primero-Chronographen bildete. Als erster automatischer Hochfrequenz-Chronograph erlangte die El Primero schnell großen Ruhm. Dieses spezifische Modell, die A385, besticht jedoch auch wegen des abgestuften rauchbraunen Zifferblatts – damals ein weiteres Novum für Zenith.

Untergebracht im klassischen „Tonneau“-Gehäuse

Die Zenith Chronomaster Revival A385 ist eine exakte Reproduktion des Originals. Mittels „Reverse Engineering“ hat die Manufaktur jede Komponente des 37-mm-„Tonneau“-Gehäuses aus Edelstahl rekonstruiert. So blieben alle Details, wie die Drücker im Pumpenstil, dem Vorbild treu. Nur beim Glas geht Zenith mit der Zeit – sowohl die Front als auch der Gehäuseboden bestehen aus Saphirglas anstelle von Acrylglas wie beim Original.

Wie die original A385 mit abgestuften rauchbraunen Zifferblatt

Mit der A385 präsentierte Zenith im Jahr 1969 das erste Modell mit rauchbraunen Zifferblatt. Dieses Design findet sich auch bei dem neuen Modell wieder. Das abgestufte Zifferblatt erzeugt mit der Vignettierung zum Rand optische Tiefe, als sei es gewölbt. Auch der rote zentrale Chronographensekundenzeiger und die silberweißen Chronographenzähler sind direkt vom Original übernommen. Zur besseren Ablesbarkeit sind diese jedoch, ebenso wie die Indizes, mit Super-LumiNova beschichtet. An der Peripherie befindet sich außerdem eine Tachymeterskala und auch ein Datum ist zwischen vier und fünf Uhr zu finden.

Im Inneren der Zenith Chronomaster Revival A385 steckt das Kaliber El Primero 400, das über eine Gangreserve von 50 Stunden sowie einen automatischen Aufzug verfügt. Wie für eine El Primero üblich, schwingt die Unruh mit 36.000 Halbschwingungen pro Stunde (5 Hertz). Das Schnellschwingerkaliber besteht aus insgesamt 278 Teilen und verfügt über einen Chronograph mit Schaltrad und horizontaler Kupplung. Durch den Sichtboden kann das verzierte Uhrwerk betrachtet werden.

Die Zenith Chronomaster Revival A385 ist wahlweise mit einem braunen Kalbslederband mit Unterfütterung aus Kautschuk und Dornschließe aus Edelstahl oder einem „Leiter“-Edelstahlarmband mit Doppelfaltschließe erhältlich. Mit Lederarmband kostet die Uhr 7.800 Euro. Für das Edelstahlband werden 8.300 Euro fällig. Erhältlich sind beide Varianten sowohl im Zenith Online-Shop als auch in den Boutiquen.

www.zenith-watches.com


EIGENSCHAFTEN

MARKE:Zenith
MODELL:Chronomaster Revival A385
REFERENZ:03.A384.400/385.C855 (Lederarmband)
03.A384.400/385.M385 (Edelstahlband)
GEHÄUSE:Edelstahl
DIMENSIONEN:Durchmesser: 37 mm
Höhe: 12,60 mm
WASSERDICHTIGKEIT:5 Bar (~ 50 m)
ZIFFERBLATT:Rauchbraun abgestuftes Zifferblatt mit weißen Zählern
ARMBAND:Hellbraunes Kalbslederarmband mit Dornschließe aus Edelstahl
oder
„Leiter“-Armband mit Doppelfaltschließe aus Edelstahl.
UHRWERK:El Primero 400
AUFZUG:Automatisch
GANGRESERVE:50 Stunden
FREQUENZ:36.000 A/h (5 Hz)
FUNKTIONEN:Stunden, Minuten, kleine Sekunde, Chronograph(zentraler Chronographenzeiger, 30-Minuten-Zähler, 12-Stunden-Zähler), Datum
PREIS:EUR 7.800 (Lederband)
EUR 8.300 (Edelstahlband)