fbpx
Sie lesen
Blancpain Fifty Fathoms 70th Anniversary Act 1

Blancpain Fifty Fathoms 70th Anniversary Act 1

Blancpain-Fifty-Fathoms-70th-Anniversary-5010ABC-1130-NABA

Blancpain hat der Welt im Jahr 1953 die erste moderne Taucheruhr beschert. Während Rolex bereits 1926 mit der ersten wasserdichten Oyster Perpetual den Weg ebnete, nutzte die Fifty Fathoms die Weisheit des Hobbytauchers und Blancpain-CEO Jean-Jacques Fiechter, um die wesentlichen Merkmale von Taucheruhren zu definieren. Dazu gehören Eigenschaften wie Zeitmessung unter Wasser, Wasserdichtigkeit, Ablesbarkeit und antimagnetische Uhrwerke – um nur ein paar zu nennen.

Blancpain-CEO Jean-Jacques Fiechter bei einem Tauchgang in Südfrankreich, 1953.

Im Jahr 2023 feiert Blancpain den 70. Jahrestag ihres berühmtesten Uhrenmodells. Die Marke beginnt das Jahr mit der Lancierung einer limitierten Auflage von nur 70 Stück: der Fifty Fathoms 70th Anniversary Act 1. Doch das ist nur der Anfang: Im Laufe des Jahres werden zwei weitere Serien von 70 Exemplaren folgen, nämlich Act 2 und Act 3. Doch welche Geschichte verbirgt sich hinter dem ersten der drei neuen Zeitmesser?

Inspiration vom 50. Jahrestag

Der erste neue Zeitmesser greift nicht nur die Designcodes des Originalmodells von 1953 auf, sondern auch die der im Jahr 2003 lancierten Jubiläumsuhr zum fünfzigsten Jahrestag. Denn die Uhr aus dem Jahr 2003 war für die Entwicklung der Fifty Fathoms-Kollektion von entscheidender Bedeutung. Es war nämlich 2003, als der damals neu ernannte CEO Marc Hayek die Fifty Fathoms wieder aufleben ließ, nachdem er das Modell in den Archiven des Unternehmens entdeckt hatte. Hayek brachte sofort eine limitierte Auflage heraus, die aus drei Serien von 50 Uhren bestand – und diese besonderen Zeitmesser sind es, die das heutige Modell Fifty Fathoms 70th Anniversary Act 1 inspiriert haben. Mit der Fifty Fathoms von 2003 wandte sich Blancpain zum ersten Mal endgültig von den klassischen Zeitmessern ab, um ihren Kunden eine moderne Sportuhr anzubieten.

Blancpain Fifty Fathoms Erstes Modell von 1953

Natürlich blieb die limitierte Auflage 2003 dem Modell von 1953 in vielerlei Hinsicht treu, vom schwarzen Zifferblatt bis zu den extragroßen Ziffern, die diesen Zeitmesser so gut lesbar machen. Andererseits gab es aber auch einige wichtige Neuerungen. Dazu gehören die Erhöhung der Wasserdichtigkeit von 91 m auf 300 m sowie ein neues Automatikwerk mit Doppelfederhaus, das eine Gangreserve von vier Tagen bietet. Außerdem wurde die Epoxy-Lünette aus den 1950er Jahren durch einen gewölbten, kratzfesten Saphir-Einsatz ersetzt.

Eine neue dreiteilige Serie für 2023

Die erste neue limitierte Auflage ist in vielerlei Hinsicht eine Hommage an das bedeutende Renaissance-Modell Fifty Fathoms aus dem Jahr 2003. Wie bereits erwähnt, feiert Blancpain den 70. Geburtstag der Fifty Fathoms mit der Einführung von drei Serien, die jeweils 70 Uhren umfassen. Jede Serie ist einem bestimmten Teil der Welt gewidmet: EMEA (Europa, Naher Osten, Afrika), Asien-Pazifik oder Amerika. Die Blancpain Fifty Fathoms 70th Anniversary Act I ist das erste Modell, das dieses Jubiläumsjahr feiert.

Ästhetik der Fifty Fathoms 70th Anniversary Act 1

Die Ästhetik der limitierten Auflage ist voller Anspielungen auf frühere wichtige Modelle – nicht zuletzt in Bezug auf die Größe: Die 70th Anniversary Act 1 kommt in einem neuen 42-mm-Stahlgehäuse, das der Größe der ursprünglichen Fifty Fathoms von 1953 entspricht. Dies ist ein exklusiver Durchmesser; die heutigen Fifty Fathoms Modelle haben 45 mm Gehäuse, während die limitierten Modelle 40 mm messen.

Das schwarze Zifferblatt ist mit einem Sonnenschliff-Motiv, Leuchtzeigern im Vintage-Look und blockförmigen Indexen versehen. Das Zifferblatt ist von der typischen Fifty Fathoms Lünette mit gewölbtem Saphirglas umgeben und trägt in der unteren Hälfte den Schriftzug „Series 1“.

Kommen wir zur Mechanik: das Kaliber 1315

Das Kaliber 1315 ist ein Standardwerk von Blancpain und bekannt für seine Konstruktion aus drei Federhäusern, die für eine Gangreserve von fünf Tagen sorgt. Die Unruhspirale aus Silizium macht das Automatikwerk unempfindlich gegenüber magnetischen Kräften und gewährleistet so die Präzision der Uhr, was im Tauchsport von entscheidender Bedeutung ist. Bereits 1953 setzte Blancpain auf Antimagnetismus und baute einen Weicheisenkäfig in die Originaluhr ein.

Zum Vorteil der Fans der Fifty Fathoms können die Träger das Uhrwerk durch den Saphirglasboden bewundern – und auch die Platinschwungmasse mit dem Logo „Fifty Fathoms 70th„. Platin wurde als Material dafür gewählt, weil es in der Schweiz das traditionelle Edelmetall für 70-jährige Hochzeitsjubiläen ist. Die Schwungmasse weist außerdem eine ungewöhnliche Öffnung auf, die auch im Modell von 1953 vorhanden war und früher dazu diente, die Flexibilität des Rotors und damit die Stoßfestigkeit zu erhöhen.

Zu guter Letzt wird die Fifty Fathoms 70th Anniversary Act 1 mit einem schwarzen NATO-YTT+-Band geliefert. Diese Art von NATO-Band besteht zu 100% aus recyceltem und vollständig wiederverwertbarem Garn von Fischernetzen, die aus dem Meer oder den Ozeanen geborgen wurden – eine nachhaltige Initiative, die auf alle NATO-Bänder von Blancpain ausgeweitet wird. Schließlich werden alle drei Jubiläumsuhrenserien ab Januar 2023 exklusiv auf der Blancpain-Website vorbestellbar sein. Preis: 18.500 Euro.


blancpain.com


EIGENSCHAFTEN

MARKE Blancpain
MODELL Fifty Fathoms 70th Anniversary Act 1
REFERENZ 5010A
GEHÄUSE Rostfreier Stahl
DIMENSIONEN Durchmesser: 42 mm
Höhe: 14,30 mm
WASSERDICHTIGKEIT 300 m (~30 bar)
ZIFFERBLATT Schwarzer Sonnenschliff
ARMBAND Schwarzer NATO YTT+
UHRWERK Kaliber 1315
AUFZUG Automatisch
GANGRESERVE 120 Stunden
FREQUENZ 28,800 A/h (4 Hz)
FUNKTIONEN Stunden, Minuten, Sekunden, Datum
PREIS 18.500 Euro.
Limitiert auf 70 Stück.