fbpx
Now Reading
Ein Besuch in der neuen Tudor Boutique Hamburg

Ein Besuch in der neuen Tudor Boutique Hamburg

Swisswatches ist kürzlich nach Hamburg gereist, um die offizielle Eröffnung der zweiten Tudor Monomarken-Boutique zu feiern. Unsere Redakteurin Catherine Bishop berichtet, was die Räumlichkeiten den Tudor-Kunden aus nah und fern zu bieten haben.

Wenn man Tudor hört, denkt man an David Beckham, die All Blacks und natürlich an „Born to Dare“, ihren Slogan. Die robusten Uhren sind in der Regel beim Uhrenhändler erhältlich, aber das Unternehmen hat auch einige Monobrand-Boutiquen in Köln, Dubai und London. Erst kürzlich eröffnete die dynamisch wachsende Marke eine neue Boutique im Herzen von Hamburg. Die Stadt gilt bundesweit als eine der attraktivsten Einkaufsstädte Deutschlands, was diese Eröffnung aus mehreren Gründen zu einer ziemlich großen Sache macht.

Lage, Lage, Lage

Die neue Boutique befindet sich in Hamburgs beliebtestem Luxus-Einkaufsviertel, der Hamburger Neustadt. In der Nachbarschaft ist man Schulter an Schulter mit namhaften Häusern wie Cartier und Porsche Design. Die Menschen kommen von weit her, um hier einzukaufen, vor allem aber auch aus Nachbarländern wie Dänemark und den Niederlanden. Deshalb ist die Eröffnung dieser kleinen Boutique so wichtig: Sie wird nicht nur von Einheimischen besucht, sondern ist auch eine wichtige Anlaufstelle für diejenigen, die von weit her in die Hansestadt reisen und einmal eine Tudor Boutique kennenlernen möchten.

Das Geschäft befindet sich in der Poststraße 3-7, in der Nähe eines der vielen Hamburger Kanäle. Die neue Boutique ist am Kanal „Bleichenfleet“ gelegen der dafür bekannt ist, dass sich in den Abendstunden die umliegenden Luxusgeschäfte in ihm spiegeln. Die neue Boutique in bester Lage entstand in Zusammenarbeit mit dem renommierten Juwelier Rüschenbeck, der seit der Eröffnung seines ersten Juweliergeschäftes „Zur Goldecke“ im Jahr 1904 sowohl mit Luxusuhren als auch mit Schmuck handelt.

Eine besondere Zusammenarbeit

Die Eröffnung ist auch aus einem anderen Grund wichtig: es gibt nach wie vor nicht viele Tudor Boutiquen. Rémi Corpataux, Geschäftsführer von Tudor Deutschland, erklärt: „Die Monomarken-Boutique in Hamburg ist unsere zweite Boutique in Deutschland, neben unserem Geschäft in Köln. Gemeinsam mit Juwelier Rüschenbeck bauen wir das Markennetzwerk weiter aus und stärken so kontinuierlich die Präsenz von Tudor auf dem deutschen Markt.“

Auch Wilhelm Rüschenbeck, Geschäftsführer von Juwelier Rüschenbeck, war bei der Eröffnung der neuen Boutique anwesend. Er fügte seine eigenen Gedanken hinzu: „Höchste Qualität, hoher Wiedererkennungswert und Innovationsgeist sind die Kriterien, die eine Marke für uns haben muss. Tudor vereint diese Eigenschaften wie kaum eine andere. Es macht daher absolut Sinn, der Tudor Welt eine eigene Bühne zu geben.“

Ein typisches Tudor Erlebnis

Die neue Boutique ist typisch Tudor: Die minimalistischen schwarzen Regale an den Wänden sind mit Rugbybällen, markenrelevanten Büchern und Pflanzen geschmückt, die von dem hellen Außenbereich profitieren. Ein großes Poster von David Beckham nimmt einen Teil der Rückwand ein. Außerdem steht eine lebensgroße Statue eines Tauchers im Schaufenster, der eine Black Bay-Uhr trägt.

Die beiden großen Glasscheiben, die den Eingang zieren, füllen die Ladenfläche – das hilft, die Uhren bei optimalen Verhältnissen zu betrachten. Wenn man das Geschäft betritt, wird man zunächst von der TUDOR Black Bay 58 in Bronze begrüßt, obwohl der Geschäftsführer der Boutique erklärt, dass die ausgestellten Uhren ständig wechseln.

Nichtsdestotrotz ist die Verwendung von Bronze für TUDOR wichtig, da sie häufig für Uhrengehäuse verwendet wird – sowie auch bei der Black Bay. Daher ist ein extra Bereich der Boutique einer Installation gewidmet, die über die Herstellung und Verwendung von Bronze bei TUDOR informiert. Die Kunden können die Bronzestücke in ihren verschiedenen Zuständen anfassen, fühlen und umdrehen, um zu erfahren, wie die Gehäuse entstehen.

Ein Besuch in der Boutique

Die Hamburger Boutique hat vier gut geschulte Mitarbeiter, die in der Regel täglich zu zweit oder zu dritt arbeiten. Das TUDOR-Team berät alle Kunden ganz individuell, seien es weit gereiste Touristen, lokale Kunden oder die Tagesshopper von unseren Nachbarländern. Die Boutique ist täglich, außer sonntags, von 10:00 bis 19:00 Uhr geöffnet.


www.tudorwatch.com