fbpx
Sie lesen
A. Lange & Söhne 1815 Rattrapante: Neuer Schleppzeiger im Platingehäuse

A. Lange & Söhne 1815 Rattrapante: Neuer Schleppzeiger im Platingehäuse

ALS-1815-Rattrapant-Platinum-Ref.425.025-Cover

Mit der A. Lange & Söhne 1815 Rattrapante präsentiert das glashütter Uhrenhaus einen neuen Schleppzeiger-Chronograph mit Platingehäuse. Dieser trägt stolz die traditionellen Design-Merkmale der 1815-Kollektion, wartet aber mit einer untypischen Platzierung der Subzifferblätter auf. Zuvor lancierte man bereits die 1815 Rattrapante Honeygold „Homage to F. A. Lange“, welche allerdings ein schwarzes Zifferblatt mit einem Goldgehäuse kombiniert. Die neue Variante mit Platingehäuse ist auf 200 Exemplare limitiert und nur in den hauseigenen Boutiquen erhältlich.

Gehäuse

Das Gehäuse der A. Lange & Söhne 1815 Rattrapante besteht aus 950er-Platin und misst 41,2 mm im Durchmesser. Mit einer Höhe von 12,6 mm kommt sie zudem mit einem für die Komplikation angemessenem Volumen. Die Uhr präsentiert sich mit mit einem satiniertem Mittelteil, der von einer polierten Lünette und einem Gehäuseboden mit Saphirglas ergänzt wird. Dazu kommt ein Drücker bei 10 Uhr, der die Schleppzeiger-Funktion steuert.

Zifferblatt

Das Zifferblatt der A. Lange & Söhne 1815 Rattrapante besteht aus massivem Silber und zeigt sich in weiß-silbrigem Argenté. Mit dabei sind die typischen arabischen Ziffern, die von einer Eisenbahn-Minuterie gerahmt sind. Außerdem windet sich eine Tachymeterskala auf einem Ring um die Peripherie. Die Zeit geben zwei dunkel gebläute Zeiger an. Zusätzlich befindet sich eine Kleine Sekunde auf 6 Uhr. Der Totalisator auf der untypischen 12 Position zählt dagegen die gestoppten Minuten bis zu einer halben Stunde.

Dieses Uhrwerk treibt die A. Lange & Söhne 1815 Rattrapante an

Die Uhr wird von dem Manufakturwerk L101.2 angetrieben. Es besteht aus 365 Einzelzeilen und integriert 36 Edelsteine, wobei davon vier in verschraubten Goldchatons liegen. Der Träger versorgt die Uhr per Handaufzug mit Energie. Die maximale Gangautonomie beträgt 58 Stunden. Das Uhrwerk arbeitet mit einer stoßgesicherte Schraubenunruh mit einer Frequenz von 3 Hertz. Durch den Gehäuseboden ist der Schleppzeiger-Mechanismus mit den zwei Säulenrädern sichtbar. Außerdem fallen hier Brücken und Kloben aus Neusilber und die mit Strichschliff dekorierten beweglichen Teile auf.

Preis & Verfügbarkeit der A. Lange & Söhne 1815 Rattrapante

Die Uhr erscheint an einem schwarzen Band aus Alligatorleder. Passend dazu kommt eine Dornschließe aus Platin. Die A. Lange & Söhne 1815 Rattrapante (Ref. 425.025) ist auf 200 Exemplare limitiert und nur in den hauseigenen Boutiquen erhältlich.


www.alange-soehne.com


EIGENSCHAFTEN

MARKE A. Lange & Söhne
MODELL 1815 Rattrapante
REFERENZ 425.025
GEHÄUSE Platin
DIMENSIONEN Durchmesser: 41,2 mm
Höhe: 12,6 mm
WASSERDICHTIGKEIT Nicht wasserresistent
ZIFFERBLATT Argenté
ARMBAND Schwarzes Alligatorleder mit Dornschließe
UHRWERK L101.2
AUFZUG Handaufzug
GANGRESERVE 58 Stunden
FREQUENZ 21.600 A/h (3 Hz)
FUNKTIONEN Stunden, Minuten, Kleine Sekunde, Schleppzeiger-Chronograph
PREIS Auf Anfrage – Limitiert auf 200 Exemplare