fbpx
Sie lesen
Leckerbissen: Hublot Big Bang Unico Gourmet

Leckerbissen: Hublot Big Bang Unico Gourmet

Hublot-Big-Bang-Unico-Gourmet-441.DS.1170.NR.GAS22-Titelbild

Für Hublot scheinen die Möglichkeiten in Punkto Materialien grenzenlos zu sein. Die 1980 gegründete Uhrenmanufaktur ist dafür bekannt, unermüdlich an neuen Goldlegierungen oder anderen innovativen Verbundstoffen zu tüfteln. Jetzt haben die Schweizer es wieder getan und mit der Big Bang Unico Gourmet ein – zumindest in der Uhrenindustrie – neues Gehäusematerial lanciert: Damaszener Stahl.

Neu ist er allerdings nicht. Bekannt ist dieser besonders harte Stahl aus der Messerschmiedekunst und wird heutzutage insbesondere von Köchen weltweit geschätzt. Und aufgrund der engen kulinarischen Liaison von Hublot zu einigen der weltweit besten Köche wie Andreas Caminada, Anne-Sophie Pic oder Yannick Alléno, haben sie ihrer neusten Big Bang Kreation nun ein Gehäuse samt Lünette aus patentiertem Damasteel gewidmet.

Das Gehäuse der Big Bang Unico Gourmet

Geschichtlich betrachtet reicht der Gebrauch von Damaszener Stahl zurück in eine Zeit um 300 v. Christus, als in der Gegend von Damaskus in Syrien ein Stahl namens „Wootz“ für die Herstellung besonders widerstandsfähiger und scharfer Schwerter verwendet wurde. Durch ständiges Falten, Hämmern und Biegen wird der Stahl besonders hart und robust und weist eine unverkennbare Maserung auf. Heute verwendet man diese Technik gerne, um hochwertige Küchenmesser herzustellen. Wohl jeder Sternekoch hat solche Messer in seinem Toolkit.

Für das 42 mm Gehäuse und Lünette der neuen, auf 200 Stück limitierten Big Bang Unico Gourmet hat die schwedische Firma Damasteel einen patentierten Metallverbundstoff namens Damasteel entwickelt. Die Manufaktur aus Söderfors stellt seit 1876 Damaszener Messer her. Bei Damasteel werden zwei Stahlarten, Edelstahl 304L und Edelstahl 316L zusammengeschmiedet und wie ein Blätterteig mehrfach gefaltet, anschließend gepresst und die Oberfläche korrodiert. Dadurch entsteht ein für jede Uhr einzigartiges Moiré-Muster, also eine bestimmte Maserung, die durch das ständige Übereinanderschichten des Stahls entsteht.

Das Uhrwerk

In der neuen Big Bang Unico Gourmet tickt das hauseigene Manufaktur-Chronographenwerk HUB1280 Unico mit Flyback-Funktion und Säulenrad. Es ist die neuste Generation des ursprünglichen Big Bang Kalibers Unico HUB1240 und baut mit 6,75 mm statt 8,05 mm etwas flacher, was zu einer Gehäusebauhöhe von 14,5 mm für den Chronographen führt. Das Kaliber HUB1280 Unico läuft mit einer Frequenz von 4 Hz und einer anständigen Gangreserve von 72 Stunden.

Preis & Armbandoptionen

Die neue Big Bang Unico Gourmet kann an zwei Armbandoptionen getragen werden. Das schwarze Textilarmband ist aus demselben Stoff wie der von Küchenschürzen gefertigt und lässt sich per Klettverschluss öffnen und schließen. Bei der zweiten Option handelt es sich um ein schwarzes liniertes Kautschukband. Die Faltschließe besteht aus Titan und die Schnalle aus mikrokugelgestrahlter Keramik. Die neue Big Bang Unico Gourmet kostet 23.800 Euro und ist auf 200 Stück limitiert.


www.hublot.com


MARKE Hublot
MODELL Big Bang Unico Gourmet
REFERENZ 441.DS.1170.NR.GAS22
GEHÄUSE Polierter Damasteel
DIMENSIONEN Durchmesser: 42 mm
WASSERDICHTIGKEIT 10 bar (~ 100 m)
ZIFFERBLATT Mattes schwarzes Zifferblatt
ARMBAND Schwarzes Textilarmband mit Klettverschluss, alternativ schwarz liniertes Kautschukband mit Faltschließe
UHRWERK HUB1280 UNICO
AUFZUG Automatisch
GANGRESERVE 72 Stunden
FREQUENZ 28.800 A/h (4Hz)
FUNKTIONEN Stunden, Minuten, Kleine Sekunde, Chronograph mit Flyback-Funktion, Datum
PREIS EUR 23.800 – Limitiert auf 200 Exemplare