Now Reading
IWC lanciert zum 150-jährigen Jubiläum eine 27-teilige Kollektion mit ihren begehrtesten Uhren

IWC lanciert zum 150-jährigen Jubiläum eine 27-teilige Kollektion mit ihren begehrtesten Uhren

iwc tribute to pallweber edition 150 years

Der Amerikaner Florentine Ariosto Jones gründete 1868 die Marke IWC mit dem Ziel, Schweizer Uhrenhandwerk mit Amerikanischen Herstellungstechniken zu paaren. IWC wurde bald zum Spezialist in der Entwicklung von einwandfreien Taschenuhren. Obwohl die Initialen der Marke für ‚Internationale’ Watch Company stehen und ihr Gründer ein Amerikanischer Bürger war, war sie immer – und ist es heute noch – ansässig im Schweizer Schaffhausen.

2018 ist ein besonders wichtiges Jahr für IWC, die Marke feiert 150-jähriges Bestehen. Für diesen aufregenden Anlass begrüßt die Manufaktur 27 (eigentlich 28 wenn man die Taschenuhr mit einrechnet) neue oder wieder-aufgelegte Zeitmesser aus ihrer Portugieser, Portofino, Fliegeruhren und Da Vinci Familie. Einige der Uhren überzeugen durch ihre technische Finesse und andere durch ihr ästhetisches Auftreten. Aber über allem steht die längst vergessene Pallweber aus den frühen 1880er Jahren, eine digitale Taschenuhr mit einem springenden Zahlenmodul, die wieder zum Leben erweckt wurde. Nur dieses Mal als Armbanduhr.

Tribute to Pallweber Edition “150 Years”

Josef Pallweber ist der Gründervater der digitalen Uhr und patentierte 1883 die erste Taschenuhr mit springender Stunde. Diese historischen Taschenuhren zeigten die Stunden und Minuten mit großen Ziffern auf rotierenden Scheiben an. IWC erkannte schnell das Potential dieser neuartigen Anzeige und lancierte 1885 ihre erste digitale Taschenuhr. IWC hat zirka 20.000 Pallweber Taschenuhren innerhalb von 20 Jahren produziert. Einige davon können heute noch im IWC Museum in Schaffhausen bewundert werden. Zum Glück hat sich IWC dazu entschieden, der Pallweber für ihre Jubiläums-Kollektion neues Leben einzuhauchen. Das Design ist wirklich außergewöhnlich ästhetisch und für uns ein echtes Highlight in der Kollektion.

Die 2018ner Version wird am Handgelenk getragen und ist mit einem blauen oder weißen Lackzifferblatt erhältlich, um der Kollektion einen einheitlichen Look zu geben. Sie werden mit 12 Schichten hochwertigem Lack beschichtet und zwischen den einzelnen Schritten poliert und gebürstet. Die Tribute to Pallweber Edition “150 Years” in Platin (weißes Zifferblatt) ist auf 25 Uhren limitiert, in Rotgold (weißes Zifferblatt) auf 250 Uhren und in Edelstahl (blaues Zifferblatt) auf 500 Uhren.

Portugieser Constant-Force Tourbillon Edition „150 Years“

Die Portugieser ist die bekannteste und stärkste Uhren-Kollektion, die mit IWC in Verbindung gebracht wird. Also hat die Marke das Jubiläums-Modell mit einer technisch äußerst anspruchsvollen Komplikation versehen, um ihre Position zu unterstreichen. Der Konstantkraft-Tourbillon wurde 2011 erstmals von IWC in der Siderale Scafuisa vorgestellt. Die neuen Referenzen IW590202 und IW590203 kombiniert einen Konstantkraft-Tourbillon mit einer einfachen Mondphasenanzeige (Kaliber 94805). Der patentierte Konstantkraft-Mechanismus überträgt gleichmäßige Kraftimpulse auf das Ankerrad. In Verbindung mit dem Tourbillon, das die negativen Einflüsse der Schwerkraft auf das Schwingsystem der Uhr ausgleicht, sorgt dies für eine außerordentlich hohe Präzision. Die Mondphasenanzeige muss erst nach 577,5 Jahren um einen Tag korrigiert werden. Die Portugieser Constant-Force Tourbillon Edition “150 Years” mit Platin Gehäuse und einem blauen oder weißen Lackzifferblatt ist auf 15 Uhren limitiert.

Portugieser Perpetual Calendar Tourbillon Edition “150 Years”

Kurt Klaus spielt für die International Watch Company eine wichtige Rolle. Als Chef-Uhrenmacher von IWC entwickelte er 1985 den Da Vinci Chronograph Ewiger Kalender, der automatisch bis zum Jahr 2499 läuft, fast ohne korrigiert werden zu müssen. Ewige Kalender gab es damals schon seit mehr als hundert Jahren, aber für Kurt Klaus war es entscheidend einen besonders benutzerfreundlichen Ewigen Kalender zu entwickeln. Zur Jubiläums-Kollektion von IWC stellen sie nun zum ersten Mal einen Ewigen Kalender (von Kurt Klaus) zusammen mit einem Tourbillon vor. Dank Kurt Klaus’ besonders sparsamen Ewigen Kalender, der gerade mal aus 81 Teilen besteht, kann das neue Kaliber 51950 beide Komplikationen in einem vergleichbar flachen Gehäuse unterbringen. Die Portugieser Perpetual Calendar Tourbillon Edition “150 Years” ist auf 50 Uhren limitiert und ausschließlich mit einem weißen Zifferblatt und 18-Karat Rotgoldgehäuse erhältlich.

Portugieser Perpetual Calendar Edition “150 Years”

Selbstverständlich hat die Manufaktur auch eine spezielle Interpretation ihres gewöhnlichen Ewigen Kalender inkludiert, da sie zu den klassischen Komplikationen der Portugieser Familie zählt. Die Portugieser Perpetual Calendar Edition “150 Years” ist auf 250 Uhren limitiert und mit einem 18-Karat Rotgoldgehäuse und weißen Zifferblatt erhältlich.

Big Pilot’s Watch Big Date Edition “150 Years”

Zum ersten Mal überhaupt wurde die große Fliegeruhr (46.2 mm) mit einer großziffrigen Datumsanzeige versehen. Schaut man genauer hin und erinnert sich an die typischen großen Fliegeruhren merkt man, dass der Sekundzeiger durch eine Stopp-Sekunde bei 6 Uhr ersetzt wurde. Auch die Gangreservenanzeige fehlt. Um das Zifferblatt nicht zu überladen, wurde sie auf der Rückseite angebracht und ist durch ein rundes Fenster sichtbar. Das Sichtfenster im Weicheisen-Käfig beeinträchtigt jedoch nicht die Magnetfeldabschirmung. Die BigPilot’s Watch Big Date Edition “150 Years” ist auf 150 Uhren limitiert und mit einem blauen oder weißen Zifferblatt und Edelstahlgehäuse erhältlich.

Alle Uhren aus der Jubiläums-Kollektion kommen mit einem schwarzen Alligator-Lederband und “150 Years” Insignien, entweder als Medaille oder als Gravur.

Uhren aus der Ingenieur oder Aquatimer Linie wurden nicht mit aufgenommen, da sich IWC für eine festliche, klassische Kollektion mit polierten Gehäusen, lackierten Zifferblättern und eleganten Formen entschieden hat, die schon von ihrer Grundidee besser zu einem Jubiläum passen.

Die bereits erwähnten Uhren geben einen Einblick in die etwas aufwendigeren und auch neuen Modelle aus der “150 Years” Kollektion. Nicht weniger wichtig sind natürlich die restlichen 18 Uhren.

Eine kurze Zusammenfassung der anderen Styles:

Mondphasen

Da Vinci Automatic Moon Phase 36 Edition “150 Years”. Limitiert auf 50 Uhren mit 18 Karat Weiß- oder Rot-Gold-Gehäuse, vollständig mit 206 reinweißen Diamanten im Wert von 2,26 Karat besetzt.

Portofino Hand-Wound Moon Phase Edition “150 Years”. Limitiert auf 150 Uhren in 18-Karat Rotgold (blaues Zifferblatt) und 350 Uhren in Edelstahl (blaues oder weißes Zifferblatt).

Chronographen

Pilot’s Watch Chronograph Edition “150 Years”. Limitiert auf 1.000 Uhren in Edelstahl mit weißem Zifferblatt.

Portofino Chronograph Edition “150 Years”. Limitiert auf 2.000 Uhren in Edelstahl mit blauem oder weißem Zifferblatt.

Portugieser Chronograph Edition “150 Years”. Die erste Portugieser mit einem Werk aus der Kaliberfamilie 69000. Limitiert auf 2.000 Uhren in Edelstahl mit blauem oder weißem Zifferblatt. Das Kaliber 69355 ist ein robustes, aus 194 Einzelheiten bestehendes Chronographenwerk in klassischer Kolonnenradbauweise.

Automatik-Werk

Da Vinci Automatic Edition “150 Years”. Hier kommt zum ersten Mal das neue IWC-Manufakturkaliber 82200 zum Einsatz, ein besonders robustes Automatik-Werk mit Pellaton-Aufzug, das eine Gangreserve von 60 Stunden bietet. Limitiert auf 250 Uhren in 18-Karat Rotgold (weißes Zifferblatt) und 500 Uhren in Edelstahl mit blauem oder weißem Zifferblatt.

Portofino Automatic Edition “150 Years”. Limitiert auf 2.000 Uhren in Edelstahl mit blauem oder weißem Zifferblatt. 

Handaufzug

Portugieser Hand-Wound Eight Days Edition “150 Years”. Limitiert auf 250 Uhren in 18-Karat Rotgold (weißes Zifferblatt) und 1.000 Uhren in Edelstahl (weißes Zifferblatt). Die Gangreservenanzeige (8 Tage) ist auf der Rückseite angebracht und durch ein transparentes Saphirglas zu erkennen.

www.iwc.com


Swisswatches is one of the leading global watch publications. Here at swisswatches we focus on showing the world the finest mechanical watches, the most exciting watch industry novelties as well as extremely rare collectible watches.

COPYRIGHT © 2019. ALL RIGHTS RESERVED.

Scroll To Top